Besuch von MDB Karin Evers-Meyer und MDL Holger Heymann 2013

Besuch im Hayungshof und beim Heimatverein Dornum

Holger Heymann Karin Evers-MeyerGemeinsam mit ihrem Landtagskollegen Holger Heymann, dem Landrat Matthias Köring und einigen Mitgliedern der Wittmunder Kreistagsfraktion hat Karin Evers-Meyer den Hayungshof in Dunum besucht.

Der im Jahre 1892 erbaute Gutshof wird nach gründlicher Sanierung als Dorfgemeinschaftshaus genutzt. Heute finden hier dank eines ehrenamtlich tätigen „Freundeskreises“ Konzerte, Heimatabende und Theateraufführungen statt.

„Ich bin schon gespannt, was mich diesmal erwartet“, sagt die Bundestagsabgeordnete Karin Evers-Meyer vor dem Hayungshof in Dunum. Im Gegensatz zum Landtagskandidaten Holger Heymann, der zum ersten Mal dabei ist, weiß sie aus den vergangenen Jahren: In Dunum gibt es immer etwas Neues zu sehen und zu erleben.
Holger Heymann Karin Evers- Meyer1Begrüßt werden Karin Evers-Meyer, Holger Heymann, der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Menno Krey und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Esens, Heiko Willms, von Erwin Freimuth und Hermann Ammen sowie den Vertretern des Gemeinderates Dunum im Namen des Heimatvereins.

Seit zwei Jahren ist der Hayungshof in Dunum für die Öffentlichkeit geöffnet. Die bisherigen Veranstaltungen waren allesamt ausverkauft, berichten die Vorstände des Heimatvereins stolz. Evers-meyer und Heymann zeigen sich beeindruckt. Dann geht es in den Bauerngarten. Gemeinsam pflanzen die Bundestagsabgeordnete, der Landtagskandidat und der Vorsitzende des Heimatvereins den ersten Baum.

Schule und Turnhalle sind die nächsten Stationen. Schulleiterin Christiane Zinke informiert über den Erweiterungsbau. In der Sporthalle trainieren die Bogenschützen. Auch Evers-Meyer und Heymann greifen zum Bogen und treffen. Wichtiger ist die sanierte Halle, alles ist auf dem neuesten Stand.

Dann der letzte Akt: Grillfest des Heimatvereins zur Musik der Friesenmusikanten am Flickweg – mit 900 Besuchern und vielen Gesprächen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.